Meinen Freund Oli und seine Mutter habe ich bei einem therapeutischen Camp der Stiftung Auswege für Kinder kennengelernt.

Neben aller Ernsthaftigkeit während der Behandlungen ist Freude ein großer Heilungsaspekt. Entspannung tritt ein und die Behandlungsergebnisse geben Zuversicht. 

Die Behandlungen haben sichtlich gutgetan. 
Noch heute haben wir Kontakt. 

Behandlungen für Kinder

Kinder sprechen sehr gut auf energetische Heilmethoden an.
Sie sind meist noch „unverdorben“, was Denk- und Verhaltensmuster Erwachsener betrifft. Sie sind noch nicht so stark geprägt, dass sie schon Jahrzehnte immer wieder die gleichen negativen Erfahrungen im Umgang mit sich und der Welt abspulen.

Ist ihr Kind wirklich "krank"?
Immer häufiger treten bei Kindern Symptome auf, die zu den alltäglichen akuten und chronischen Leiden der kleinen Erdenbürger hinzukommen. Dazu zählen ADS/ADHS, Autoimmunkrankheiten, Auswirkungen von Mobbing wie Depressionen, Herzleiden u.v.m.

 Bei seelischen Problemen der Kinder sind auch die Eltern in der Verantwortung. Das System "Familie" spielt dabei eine große Rolle. Kinder möchten Aufmerksamkeit, sie möchten einfach geliebt werden, gesehen in ihren Problemen und zwar bedingungslos. 
Sie als Eltern können lernen, wie Sie zum Wohlbefinden Ihres Kindes beitragen können. 


Womit ich Erfahrung habe:
Ob körperliche Beschwerden oder geistig-seelische Probleme, Epilepsie, Allergien, Rücken- und Wirbelsäulenprobleme, Wachstums- und Haltungsschäden u. v. m., meine Praxiserfahrung zeigt wundervolle Ergebnisse in deren Behandlung.

Seit etlichen Jahren wirke ich ehrenamtlich unter anderem für die Stiftung Auswege (Therapeutische Auswege für als chronisch oder austherapiert geltende Menschen, besonders Kinder). In Zusammenarbeit mit Ärzten, Psychologen, Therapeuten etc. erleben die Kinder und ihre Eltern immer wieder enorme Fortschritte in der Genesung. Es bestehen dort durchschnittlich 80 % Erfolgschancen (siehe HIER), selbst bei vorher schweren Krankheitsverläufen.


Diese Erfahrungen bringe ich in meine Praxis mit ein. 
Gerne spreche ich mich mit den behandelnden Ärzten und Therapeuten ab. 

Honorar